Handtaster

Handtaster für die manuelle Ereignis-Eingabe und zur Start- und/oder Stopp-Triggerung von Messungen. Im Fahrversuch ist es oftmals notwendig, die Messdatenerfassung manuell starten und/oder beenden zu können.

Die Handtaster bieten diese Möglichkeit und erlauben weiterhin je nach Software des Mess­systems die Markierung von Ereignissen bzw. die Erzeugung zusätzlicher Messdatenzeilen. Lieferbar in verschiedenen Ausführungen.

Handtaster in kundenspezifischer Ausführung

Verwendung z.B. als Handtaster, Handschalter, Bedientaster, Zustimmtaster oder Bedientaster für PC-Software, Steuerungs-, Kontrollfunktionen etc., ggf. auch im medizinischen Umfeld. Es müssen natürlich alle relevanten Normen und Vorschriften bereits im Vorfeld bekannt sein und Berücksichtigung finden. 

Dabei ist die technische Ausführung nach Anforderung flexibel gestaltbar, z.B. für:

  • mechanische Bauform und Abmessungen
  • ggf. einseitig offener Schutzkragen für Bedienerdaumen
  • Steckverbinder mit erforderlicher Anschlussbelegung nach Kundenwunsch oder unkonfektioniertes Kabelende
  • Ausführung und Länge des Anschlusskabels
  • Kabelzugentlastung
  • Drucktaster bzw. Druckschalter

Kundenspezifische Sonderausführungen lassen sich auf Anfrage realisieren.

Handtaster mit einem Taster, G-I1002

  • kompakte Ausführung in grauem Kunststoff (Baulänge 70mm, Durchmesser 25/30mm)
  • runder Drucktaster mit rotem Knopf (mit fühlbarem Druckpunkt)
  • Zugentlastung mit Knickschutztülle, schwarz
  • Kabellänge: 3m
  • Steckverbinder: 9-pol. DSub Buchse
  • Verwendung durch ungeschultes, öffentliches Publikum, Verwendung z.B. als Bedientaster für PC-Software ohne jegliche sicherheitsrelevante oder sonst kritische Aufgaben, keine Verwendung für Steuerungs-, Kontrollfunktionen etc., keine Verwendung in jeglichem medizinischen Umfeld

Handtaster mit einem Taster und Schutzkragen, G-I1090

  • z.B. als Fernbedienung für flowtronic Signalelektronik SCU8005D
  • Ausführung in schwarzem Kunststoff (Baulänge 90mm, Durchmesser 25/30mm)
  • einseitig offener Schutzkragen für Bedienerdaumen
  • runder Drucktaster mit rotem Knopf (mit fühlbarem Druckpunkt)
  • Zugentlastung mit Knickschutztülle, schwarz
  • Kabellänge: 3m
  • Steckverbinder: 9-pol. DSub Buchse
  • Verwendung durch ungeschultes, öffentliches Publikum, Verwendung z.B. als Bedientaster für PC-Software ohne jegliche sicherheitsrelevante oder sonst kritische Aufgaben, keine Verwendung für Steuerungs-, Kontrollfunktionen etc., keine Verwendung in jeglichem medizinischen Umfeld

Handtaster mit einem Taster und Schutzkragen, G-I1063

  • Ausführung in schwarzem Kunststoff (Baulänge 118mm, Durchmesser 32/38mm)
  • einseitig offener Schutzkragen für Bedienerdaumen
  • runder Drucktaster mit rotem Knopf (mit fühlbarem Druckpunkt)
  • Zugentlastung mit Knickschutztülle, schwarz
  • Kabellänge: 3m
  • Steckverbinder: 9-pol. DSub Buchse
  • Verwendung durch ungeschultes, öffentliches Publikum, Verwendung z.B. als Bedientaster für PC-Software ohne jegliche sicherheitsrelevante oder sonst kritische Aufgaben, keine Verwendung für Steuerungs-, Kontrollfunktionen etc., keine Verwendung in jeglichem medizinischen Umfeld

Handtaster mit zwei Tastern, G-I1087

  • zwei getrennte Taster für Start (grün) und Stop (rot)
  • radiale Anordnung der Taster
  • gemeinsamme Masse auf Pin 5
  • grün schaltet von Pin 6 nach Pin 5
  • rot schaltet von Pin 8 nach Pin 5
  • Länge/Durchmesser des Griffstückes: 100mm/38mm
  • Verwendung durch ungeschultes, öffentliches Publikum, Verwendung z.B. als Bedientaster für PC-Software ohne jegliche sicherheitsrelevante oder sonst kritische Aufgaben, keine Verwendung für Steuerungs-, Kontrollfunktionen etc., keine Verwendung in jeglichem medizinischen Umfeld